Handbuch Historische Netzwerkforschung erschienen

In den Geschichtswissenschaften steigt das Interesse an Theorien und Methoden der Sozialen Netzwerkforschung stetig an. Angesiedelt zwischen sozialwissenschaftlicher Netzwerkanalyse und historischer Methodik, zwischen softwaregestützter Datenvisualisierung und Quellenkritik, hat sich in den letzten Jahren die Historische Netzwerkforschung entwickelt. In einem neu erschienen Handbuch haben Marten Düring, Researcher im Digital Humanities Lab und drei Kollegen Aufsätze gesammelt, die erstmalig das Wissen über die Besonderheiten in der Erhebung und Analyse historischer sozialer Netzwerke bündeln. Die Autorinnen und Autoren vermitteln einen praxisnahen Überblick über die Potenziale und Herausforderungen sowie die wissenschaftshistorische Verortung einer Historischen Netzwerkforschung. Das Buch ist zugleich Band 1 der Schriften des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI) zur Methodenforschung und im Lit Verlag zum Preis von 29.90 EUR erschienen.

 

Link zum Buch